Costa Blanca – Bühne frei für Abenteurer, Aktive und Genießer

Altea an der Costa Blanca, Spanien - the old white town Altea on Costa Blanca, Spain

Wir lieben das Meer. Wir lieben die Berge. Wir lieben feine Strände die Weiß glänzen. Deswegen haben wir jetzt auch Finkas und Villen an der malerischen Costa Blanca für euch im Angebot. Seit Jahrzehnten gehört die Costa Blanca zu den beliebtesten Ferienregionen auf der spanischen Halbinsel. Mit ihrem feinen Sand – und Kiesstränden, den Mandel- und Orangenbäumen sowie dem ganzjährig milden Klima hat die Mittelmeerregion zwischen Denia und Guardamar alles, was dein Urlauberherz höherschlagen lässt. Wir zeigen euch, wie schön es dort ist.

Anreise an die Costa Blanca
Der internationale Flughafen von Alicante liegt zentral an der Costa Blanca und wird sowohl von Charter- als auch von Billigfluglinien wie z.B. Ryanair angeflogen. Du kannst aber auch mit dem Auto anreisen, von München aus sind es circa 1.850 Autokilometer um zur Costa Blanca zu kommen. Entsprechend mehr wird es, je weiter nördlich Du wohnst. Du kannst aber auch mit dem Zug reisen- die Fahrt dauert etwa 28 Stunden ab München und hier kann man manchmal Schnäppchen machen mit den Deutsche Bahn Europa Tickets, bei dem man dann nur 69 Euro zahlt.

Costa Blanca von oben

Raus aus dem Bikini und rein in die Bergschuhe – die Costa Blanca bietet ein beeindruckendes Wandergebiet. Von herrlichen Frühlingsblüten bis zu warmen Herbsttagen – hier lässt es sich nahezu ganzjährig bestens wandern.  Wer anspruchsvolle Touren mag, kommt auch auf seine Kosten: hier sind Bergwanderungen mit alpinen Charakter möglich, bis zu 1000 Höhenmeter kann man easy machen. Das Wanderangebot reicht von bequemen Spaziergängen am Meer über angenehm kühle Fluss- und Schluchten-Wanderungen bis hin zu Bergtouren mit grandiosen Aussichten. (Tipp: Schaut immer mal wieder in unseren Blog – wir werden Euch Wanderrouten vorstellen)

Strand-Feeling

An der „weißen Küste“ – der Costa Blanca findet man insgesamt über 200 Kilometer traumhafte Strände. Umgeben sind die Strände von Bergkulissen, grünen Abschnitten die auch bewaldet sind oder trockenen, weitläufigen Regionen. Hier findet man facettenreiche steinige Strände sowie geschwungene Buchten mit feinem Sand. An den Stränden selbst gibt es unterschiedlichste Möglichkeiten, sich den Tag zu vertreiben: Ob schnorcheln, Tauchen oder Beachvolleyball, die Küste hat einiges zu bieten (Tipp: Auch hier lohnt es sich nun öfter in unseren Blog zu schauen, wir werden euch Aktivitäten vorstellen)

Regionale Spezialitäten der Costa Blanca

Hier gibt es die typische, leckere spanische Küche und mit viel Fisch und Meeresfrüchten, schließlich liegt die Costa Blanca ja am Mittelmeer. Die Region ist aber auch bekannt für ihre leckeren Reisgerichte. In dieser Gegend Spaniens gibt es bedeutende Reis-Anbaugebiete. So verwundert es nicht, dass der Reis an der Costa Blanca eine große Rolle spielt. Hier unsere Top drei:

  • Reis mit Kruste
    Der Reis mit Kruste ist ein typisches Gericht der Region Elche. Neben frischem Gemüse, Fisch oder Fleisch ist das Hauptmerkmal dieses Gerichts das geschlagene Ei, das darüber gegeben wird und im Ofen dann eine Schicht bildet, die eine Kruste imitiert. Daher der Name.
  • Pericana
    Pericana ist ein Gericht, dass sich einer langen Tradition erfreut. Die Rezepte werden schon seit vielen, vielen Jahren weitergereicht. Die Pericana besteht aus getrockneten Paprikaschoten, Knoblauch, Olivenöl und Kaplänen oder Kabeljau. Diese Leckerei wird zusammen mit einer Scheibe Brot mit Aioli oder als Beilage gegessen.
  • Thunfisch-Mojama
    Die Mojama ist ein sehr typisches Gericht unter den Tapas im Raum Alicante und auch weit über die Grennzen bekannt. Mojama wird zubereitet, indem man die Scheiben von rotem Thunfisch salzt, sie später wäscht und sie schließlich trocknen lässt. Nach der Zubereitung werden sie in dünnen Scheiben mit Brot und Olivenöl gegessen.

So wird die Pericana traditionell zubereitet:

Habt ihr Wünsche oder Anregungen? Dann schreibt gerne an Lotte:

 

 

Hinterlasse einen Kommentar

You must be logged in to post a comment.